In ihrer Talksendung behandelte Anne Will (50) vergangenen Sonntag das zynische Satire-Gedicht über den türkischen Präsidenten Erdoğan, das Jan Böhmermann (35) verfasste. Die Brisanz dieses Themas scheint mittlerweile so krass zu sein, dass nach der Sendung sogar mit einem Bombenanschlag gedroht worden ist.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan
ZUMA Wire / Zuma Press / ActionPress
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan

Im "SWR UniTalk" mit Fritz Frey verriet Anne persönlich die heikle Info, dass es nach ihrer Böhmermann-Sendung eine Bombendrohung gab. Nach ihren Aussagen habe das Gedicht bereits vor der Sendung für reichlich Gesprächsstoff gesorgt. Jan selbst war auch eingeladen, lehnte den Besuch aber ab, berichtet Bild. Die ARD-Talkerin besuchte Jan bereits zuvor in seiner Sendung und sprach dementsprechend eine Gegeneinladung aus. Im Interview bei "SWR UniTalk" kritisiert die Journalistin ungewohnt heftig die Haltung der Kanzlerin zu der Sache und fordert die Abschaffung des deutschen Gesetzesparagrafen, der ausländische Staatsoberhäupter vor Beleidigungen schützt: "Dann hat der 'olle' Erdoğan nichts mehr, auf das er sich berufen kann", erklärte Anne.

Jan Böhmermann
WENN
Jan Böhmermann

Will hofft zudem, dass Jan seine Sendung so schnell wie möglich weiterproduzieren kann: "Wenn das jetzt beschädigt wird, sei es durch vorauseilenden Gehorsam oder dass man sich bedrängt sieht, dass man Idioten vor der Tür hat, die einem die Fresse polieren wollen." Anne Will beschäftigt das Thema offensichtlich sehr. Welche Konsequenzen die Bombendrohung, die nach ihrer Sendung einging, hat, ist nicht bekannt.

Angela Merkel
Sascha Steinbach/Getty Images
Angela Merkel