Dass Daniela Katzenberger (29) und Schwester Jennifer Frankhauser (23) unzertrennlich sind, ist längst kein Geheimnis mehr. In den letzten Jahren tauchten die beiden Power-Blondinen immer wieder gemeinsam vor der Kamera auf, zogen stets an einem Strang. Doch jetzt wird das Verhältnis der beiden auf eine harte Probe gestellt, denn die Kult-Katze muss um ihre Doppelgängerin bangen. Könnte sie Jenny etwa verlieren?

Daniela Katzenberger
Patrick Hoffmann/WENN.com
Daniela Katzenberger

Als sich Daniela Katzenberger vor einigen Jahren die Brüste vergrößern ließ, löste sie auch bei ihrer jüngeren Schwester Jennifer den Wunsch aus, sich einer körperlichen Veränderung zu unterziehen. Und so legte sich die 23-Jährige wenig später unters Messer, obwohl sie unter schweren Blutgerinnungsstörugen leidet. Dass sie dieser Eingriff damals fast das Leben gekostet hätte, verriet sie im Interview mit Closer. "Der Grund war mein sehr, sehr dünnflüssiges Blut – das lief wie Wasser aus mir raus." Jetzt wolle sich die Blondine der Gefahr erneut aussetzen, so Vox. Der Grund: Sie leide unter dem "Double-Bubble-Phänomen", bei dem das Implantat unter der eigenen, echten Brust hervorblitzt. Und diese OP könnte mehr als gefährlich für sie werden.

Jennifer Frankhauser
©www.vmg-imagemarketing.com
Jennifer Frankhauser

"Ich habe große Angst, sie zu verlieren", machte jetzt auch Daniela deutlich, "sie ist mit der wichtigste Mensch. Aber ich werde sie bei allem unterstützen." Bislang habe Jenny nämlich noch keinen Chirurgen gefunden, der sie behandeln wird. Doch ihr Entschluss stehe fest.

Daniela Katzenberger und Jennifer Frankhauser
Getty Images
Daniela Katzenberger und Jennifer Frankhauser

Wie prächtig sich Danielas Töchterchen Sophia derweil entwickelt, seht ihr im Clip: