Im Jahr 2014 sorgte der beliebte österreichische TV-Koch Johann Lafer (58) für nicht ganz so leckere Schlagzeilen wie sonst: Es wurde eine Untersuchung wegen Verdacht auf Steuerhinterziehung gegen ihn einberufen. Fast zwei Jahre wurde dieser pikante Fall nun schon behandelt - und endlich konnte eine Einigung erzielt werden.

Johann Lafer und Ulla Kock am Brink
Schultz-Coulon/WENN.com
Johann Lafer und Ulla Kock am Brink

Laut Bild blickt Lafer nun durch die Koblenzer Staatsanwaltschaft wegen Steuerhinterziehung und Veruntreuung auf einen Strafbefehl über eine Haftstrafe von einem Jahr auf Bewährung. Dazu soll eine Geldstrafe über ihn verhängt werden. Dem Bericht zufolge wird es diesbezüglich keinen Prozess mehr geben, da Dr. Christian Schertz, der Anwalt der TV-Persönlichkeit, den Strafbefehl akzeptiert habe.

Johann Lafer
Franco Gulotta/WENN.com
Johann Lafer

"Herr Lafer hat von Anfang an selbst und durch seine Anwälte aktiv alles unternommen, um die gegen ihn erhobenen Vorwürfe rückhaltlos aufzuklären und auch von Anfang an deutlich gemacht, für Verfehlungen einzustehen", wird der besagte Jurist von dem Medium zitiert. Angeblich sei man froh, dass der Fall mit der oben genannten Strafe endlich geschlossen werden kann.

Johann Lafer
WENN
Johann Lafer