Schon im Juni hatte es böse Gerüchte um Johann Lafer (56) gegeben: Eine ehemalige Haushälterin verklagte den beliebten Fernsehkoch, weil bei ihrer Anstellung nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein soll - sie scheiterte jedoch vor Gericht. Doch es kommt noch dicker für den gebürtigen Österreicher: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Koblenz wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung gegen ihn.

Anfang der Woche durchsuchte ein Trupp von rund 45 Beamten Lafers Restaurant in Stromberg sowie seine Kochschule, das TV-Studio und Privaträume in Guldental, beides westlich von Mainz. Dies bestätigte die Behörde gegenüber Promiflash. Erneut sollen Ex-Mitarbeiter den Zauberer am Kochlöffel angezeigt, und damit die Fahnder auf den Plan gerufen haben. Ob Johann Lafer tatsächlich - so der Verdacht - Lohnsteuer und Sozialabgaben hinterzogen hat? Jetzt liegt es an der Staatsanwaltschaft, die Unterlagen in elektronischer und Papierform auszuwerten und die Wahrheit ans Licht zu bringen. Der Beschuldigte selbst hat sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert.

Uschi Glas bei der "Fack ju Göhte 3"-Premiere in München im Oktober 2017
Getty Images
Uschi Glas bei der "Fack ju Göhte 3"-Premiere in München im Oktober 2017
Johann Lafer, Sternekoch
Getty Images
Johann Lafer, Sternekoch


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de