Er hatte keine Lust mehr auf Sterneküche! Anfang des Jahres hatte dieser Schritt für einige enttäuschte Gesichter gesorgt: Johann Lafer (61) entschied sich dazu, sein berühmtes und beliebtes Restaurant Le Val d’Or zu schließen. Der Koch wollte zu seinen "kulinarischen Wurzeln" zurückkehren – und das ist ihm gelungen! Johann hat einen neuen Laden eröffnet, ganz ohne Sterne. Aber bereut er seine Entscheidung?

Im Bild-Interview schwärmte der "Lafer! Lichter! Lecker!"-Star über seinen neuen Geschmackstempel "Johanns", der komplett ohne Sterne auskommt. Auf die Frage, ob er diese vermisse, hatte der TV-Koch eine klare Antwort parat: "Nein! Wir haben in Deutschland 309 Sterne-Restaurants. Ich bin im 62. Lebensjahr und in der Familie gibt es keinen Nachfolger." Er habe in den letzten Jahren seiner Karriere keine Erfüllung in der Sterneküche gefunden: "Ich möchte normaler werden."

Und das ist ihm scheinbar gelungen. Wie Bilder zeigen, die die Zeitung veröffentlichte, setzt "Johanns" auf eine moderne Einrichtung ohne viel Chichi. Auf der Speisekarte sind demnach neben zwei Suppen, vier Vorspeisen und vier Nachspeisen nur sieben Hauptgerichte zu finden.

Johann Lafer in der TV-Show "Klein gegen Groß"
P. Hoffmann / WENN.com
Johann Lafer in der TV-Show "Klein gegen Groß"
Johann Lafer bei "Kerners Köche" im März 2017
WENN.com
Johann Lafer bei "Kerners Köche" im März 2017
Johann Lafer im Februar 2017
WENN.com
Johann Lafer im Februar 2017
Hättet ihr gedacht, dass Johann Lafer seine Sterneküche so wenig vermissen würde?1487 Stimmen
1140
Auf jeden Fall – kann schon nachvollziehen, dass er von der Haute Cuisine weg wollte!
347
Nein, ich hätte schon geglaubt, dass er da ein wenig wehmütig werden würde!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de