Gerade erst sorgte Jasmin Tawil für wilde Suizid-Gerüchte. Ein Social-Media-Post der Sängerin verwirrte die Fans und die vermuteten zunächst, sie habe sich nach der Trennung von Adel Tawil (37) vielleicht etwas antun wollen. Doch sie stellte klar, dass sie nie auf die Idee kommen würde. Stattdessen hat sie offenbar mal einen aufgebrachten GZSZ-Fan vor dem Selbstmord bewahrt.

Jasmin Weber
Michael Panckow / ActionPress
Jasmin Weber

"Damals noch zu GZSZ-Zeiten stand eines Nachts ein zauberhafter Fan vor meiner Tür und meinte, sie wolle nicht mehr leben, weinte schrecklich, weil Ihre Eltern sich trennten und dann stieg ich auch noch aus GZSZ aus, das hielt sie alles nicht mehr aus und war schwer verzweifelt", erzählte Jasmin jetzt gegenüber Promiflash. Eine schwierige Situation für die junge Schauspielerin. Doch sie fackelte nicht lange und wollte der hilflosen Anhängerin mit ihrer Musik helfen: "Ich hab mich dann für sie ans Piano gesetzt und Ihr 'Feder' geschrieben. Nach Regen kommt Sonnenschein, der Lieblingssatz meiner Mama."

Jasmin Weber
Facebook / --
Jasmin Weber

Anscheinend konnte Jasmin damit eine wahre Heldentat vollbringen und dem Mädchen so das Leben retten. Auch jetzt haben die beiden noch Kontakt: "Heute ist sie eine zauberhafte, glückliche, erfolgreiche Frau. Wir haben uns nie aus den Augen verloren."

Jasmin Weber
Michael Panckow / ActionPress
Jasmin Weber