50 Cent (40) kommt aus den negativen Schlagzeilen nicht heraus. Nachdem er mit Fake-Schulden in Millionenhöhe seine Fans enttäuschte, schockte er jetzt mit einem fiesen Video, in dem der Rapper einen autistischen Jungen beleidigte. Doch scheinbar rudert er nun zurück: 50 Cent soll sich bei dem Jungen und seiner Familie entschuldigt haben!

50 Cent
Dimitrios Kambouris/Getty Images for JCPenney
50 Cent

Mit dieser Aktion schockierte 50 Cent die ganze Welt. Auf Instagram veröffentlichte der Rapper ein Video, in dem er einen Flughafenangestellten als "high wie ein 'mother****er'" beschimpfte und sich auf übelste Weise über ihn lustig machte, weil der nicht auf seine Kommentare reagierte. Doch später stellte sich heraus: Der 19-jährige Andrew Farrell leidet an einer besonderen Form von Autismus und hat eine schwere Hörbehinderung. Das Video hat 50 Cent zwar später wieder von seinem Profil gelöscht, doch auf Youtube kursiert es noch immer. Eine schlimme Demütigung für den jungen Mann!

50 Cent
Instagram / 50cent
50 Cent

Wie TMZ jetzt berichtet, soll sich 50 Cent nun tatsächlich für sein fieses Verhalten entschuldigt haben. "Es war sicher nicht meine Absicht, ihn oder andere behinderte Menschen zu beleidigen... Ich habe mich persönlich bei ihm und seiner Familie entschuldigt", wird er zitiert.

50 Cent
Paul Morigi/Getty Images for Tuesday's Children
50 Cent

Doch offensichtlich stecken hinter der Entschuldigung keine ernsten Absichten: Die Familie von Andrew hatte gedroht, 50 Cent auf eine Million US-Dollar Schmerzensgeld wegen Beleidigung zu verklagen. Scheinbar wollte der Rapper also lediglich einen Prozess vermeiden.

Seht im angehängten Video, wie fies 50 Cent seine Fans belogen hat.