Prinz William (33) und Herzogin Kate (34) erzählen gern von ihren Kindern. Gerade erst plauderten sie aus, dass Prinz George (2) und Prinzessin Charlotte (1) einen neuen Hamster als Haustier bekommen hätten. Doch die süßen Sprösslinge sind auch nicht immer kleine Sonnenscheinchen. Der Thronfolger hat nun eine ganz eigene Methode verraten, wie er seine Kids beruhigt, wenn sie weinen.

Prinz George, Herzogin Kate, Prinzessin Charlotte und Prinz William
KensingtonRoyal / Chris Jelf
Prinz George, Herzogin Kate, Prinzessin Charlotte und Prinz William

Prinz William und Herzogin Kate starteten gerade die neue "Heads Together"-Charity der Königsfamilie in London. Dabei wurde das Paar auch zu seinen Kindern befragt, wie die Us Weekly berichtet. Der stolze Papa verriet, wie er sich zu helfen weiß, wenn die Kleinen mal ein paar Tränen vergießen. Besonders als George noch kleiner war, habe er zur Beruhigung immer den Wasserhahn laufen lassen. Das Geräusch hatte der Mini-Royal offenbar als sehr angenehm empfunden und sich so besser wieder besänftigen lassen.

Prinzessin Charlotte
Twitter/Kensington Palace, HRH The Duchess of Cambridge
Prinzessin Charlotte

Die kleine Prinzessin Charlotte hingegen würde relativ wenig weinen und bedürfe daher auch nicht unbedingt seiner amüsanten Maßnahmen. Allerdings soll das Mädchen ebenso ein Wildfang sein wie ihr großer Bruder.

Herzogin Kate und Prinz William
REX / Shutterstock / ActionPress
Herzogin Kate und Prinz William

Prinzessin Charlotte ist zudem schon eine kleine Stil-Ikone, wie ihr im Video erfahrt.