Unzufriedener könnte Bushido (37) wohl kaum sein. Auf seinen Social-Media-Kanälen machte der Rapper in letzter Zeit seinem Ärger Luft und wütete, was das Zeug hielt. Auslöser für seine Ausraster war der Unternehmens-Riese Telekom, der es sich bei dem Musiker offenbar so richtig verscherzt hat.

Bushido
YouTube / --
Bushido

Wie aus einem Twitter-Beitrag des 37-Jährigen hervorgeht, erhitzt wohl bis heute ein nicht installierter Internet-Anschluss sein Gemüt. "Eine absolute Schweinerei, was die Telekom mit uns da veranstaltet! Wechselt lieber den Anbieter!", wetterte der Sprachkünstler auf seinem Profil. Auf seiner Facebook-Seite nahm die Pöbelei seinen Lauf: "Niemals wieder Telekom! So etwas hab' ich in Sachen Dienstleister noch nie erlebt. Inkompetenz in seiner höchsten Form."

Bushido
WENN
Bushido

Der Anbieter reagierte schnell auf den erbosten Bushido und versuchte die Wogen mit einer freundlichen Nachricht zu glätten. "Bushido, gerne helfen wir dir bei der Lösungssuche. Teile mir einfach mit, was genau los", antwortete "Telekom hilft" beschwichtigend. Doch das machte es nur schlimmer: Nachdem sich der "Brot brechen"-Interpret über das Dutzen echauffiert hatte, setzte er mit einem Video noch einen drauf.

Bushido beim Deutschen Filmpreis 2011
WENN
Bushido beim Deutschen Filmpreis 2011

In dem Clip behauptete Bushido, dass der Konzern immer wieder mit neuen Ausreden kommen würde, er gehe sogar davon aus, dass Telekom "Paranoia" vor habe, bei ihm vorbeizukommen. Für ihn gebe es daher nur eine Konsequenz: Ein neuer Anbieter und das Kündigen seines Handyvertrages, der ebenfalls über den Versorger laufe. "Jedenfalls freue ich mich auf das Ende einer langen Leidensgeschichte mit Telekom", schloss der Wahl-Berliner seinen Beitrag ab.

Womit der Rapper zuletzt Aufsehen erregte, erfahrt ihr im Video.