Vor fast einem Jahr starb Bobbi Kristina (✝22), nachdem man sie bewusstlos in der Badewanne auffand. Seitdem kommt ihr Vater einfach nicht zur Ruhe. Nun kam heraus, dass er noch eine ganz andere Theorie für den Unfalltod seiner Tochter hat.

Bobbi Kristina
Instagram/realbkristinahg
Bobbi Kristina

Warum sie am 31. Januar 2015 bewusstlos in der Badewanne aufgefunden wurde, beschäftigt ihn noch immer. Bobby (47) hielt es stets für möglich, dass Bobbis Verlobter sie umgebracht haben könnte. Doch nach Angaben von Radar Online geht er in seiner Autobiografie "Every Little Step: My Story" noch einer anderen Möglichkeit nach und schreibt: "Wir haben uns auch gefragt, ob der Autounfall, in den sie nur vier Tage bevor sie in der Badewanne gefunden wurde, verwickelt war, mit den Gehirnschäden zutun gehabt haben könnte."

Bobbi Kristina mit Nick Gordon
realbkristinahg/Instagram
Bobbi Kristina mit Nick Gordon

Damals habe Bobbi Kristina die Kontrolle über ihren Jeep verloren und touchierte ein anderes Auto, dessen Fahrer ernsthafte Verletzungen davon getragen hatte. Sie selbst kam damals unbeschadet davon. "Wir haben die Ärzte gefragt, ob sie an einer Art Schädel-Hirn-Trauma oder Blutung gelitten haben könnte, die sich nach vier Tagen noch nicht gezeigt haben und den Unfall in der Badewanne verursacht haben könnten", wird Bobby Brown weiter zitiert. "Aber die Ärzte konnten uns darauf keine definitive Antwort geben", so der Vater des Mädchens weiter.

Bobby Brown, Musiker
WENN
Bobby Brown, Musiker

Am 26. Juli 2015 starb Bobbi Kristina in einer Hospiz-Einrichtung. Laut des offiziellen Autopsieberichts starb sie durch eine Lungenembolie und Hirnschäden. Während des Unfalls in der Badewanne soll sie unter Drogeneinfluss gestanden haben. Welche großen Stars 2015 noch gestorben sind, das erfahrt ihr im Video am Ende des Artikels.