Im traurigen Fall um den Tod von Bobbi Kristina (✝22) laufen noch immer die Ermittlungen. Mittlerweile erklärte die Polizei sogar bereits, dass es sich hierbei um einen Mordfall und nicht um einen Unfall oder gar einen Suizidversuch handelt. Der Hauptverdächtige: Nick Gordon. Nun werden die Anschuldigungen gegen den einstigen Mann an der Seite von Bobbi Kristina immer stärker, denn es heißt, er habe sie vergiftet.

Nick Gordon
Michael Carpenter/WENN.com
Nick Gordon

"Neue Details in der Zivilklage gegen Nick Gordon: Er soll Bobbi Kristina Brown eine giftige Mischung GESPRITZT haben, um sie zu töten", schreibt eine Reporterin von 11 Alive, einer Zeitung aus Atlanta, auf Twitter. Doch das ist nicht alles, außerdem schreibt die Journalistin nämlich: "Ein wirklich trauriges Update in der Zivilklage gegen Nick Gordon. Bobbi Kristinas Familie behauptet, dass er sie vor ihrem Tod körperlich misshandelt hat."

Bobbi Kristina und Nick Gordon
Michael Carpenter/WENN.com
Bobbi Kristina und Nick Gordon

Nick Gordons Anwälte bezeichnen diese Vorwürfe als "haltlos", "verleumderisch" und "wertlos". Was wirklich an diesen furchtbaren Anschuldigungen dran ist, wird sich im Laufe der Ermittlungen hoffentlich noch ergeben.

Nick Gordon und Bobbi Kristina
WENN
Nick Gordon und Bobbi Kristina