Was für ein schreckliches Drama! Bei einem Konzert in Orlando im US-Bundesstaat Florida haben sich Szenen wie aus einem furchtbaren Thriller abgespielt. Als die Sängerin Christina Grimmie nach ihrem Auftritt ihren Fans Autogramme geben wollte, wurde sie durch mehrere Schüsse getötet.

Christina Grimmie beim iHeartRadio Music Festival 2015 in Las Vegas
Judy Eddy/WENN.com
Christina Grimmie beim iHeartRadio Music Festival 2015 in Las Vegas

Die junge Musikerin ist aus der US-Version von The Voice bekannt, an der sie 2014 teilnahm. Dort wurde sie von Adam Levine (37) gecoacht, der sie nach ihrem Ausscheiden trotzdem bei seinem Plattenlabel unter Vertrag nehmen wollte, weil er so überzeugt von ihrem Talent war. In Orlando gab Christina gemeinsam mit der Band "Before You Exit" ein Konzert. Nach dem Auftritt gab es für die Fans ein Meet&Greet, während der Autogrammstunde streckte ein Unbekannter die schöne Sängerin mit einer Pistole nieder.

Christina Grimmie und Adam Levine gemeinsam auf der Bühne in Burbank, Kalifornien
Kevin Winter/Getty Images for Clear Channel
Christina Grimmie und Adam Levine gemeinsam auf der Bühne in Burbank, Kalifornien

Christina wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, ihr Zustand soll bei der Einlieferung sehr kritisch gewesen sein. Laut einer Zeugin soll Christina von vier Schüssen getroffen worden sein. Die Ärzte kämpften erfolglos um das Leben der jungen Künstlerin.

Christina Grimmie bei einem Shop Opening in New York City
Derrick Salters/WENN.com
Christina Grimmie bei einem Shop Opening in New York City