Fans weltweit trauern um den vor zwei Monaten verstorbenen Musiker Prince (✝57). Offiziell lautet die Todesursache: Überdosis - die Soullegende habe aus Versehen zu viele der Schmerzmittel geschluckt, von denen er bereits Jahre abhängig war. Jetzt wurde eine mysteriöse Notiz gefunden, die sich wie ein Abschiedsbrief liest und die Frage aufwirft, ob Prince vielleicht in Wahrheit doch Suizid beging?

Prince, "Purple Rain"-Interpret
Todd Williamson/FilmMagic
Prince, "Purple Rain"-Interpret

Ein Freund des Sängers habe beim Durchgehen des Nachlasses den vor seinem Tod von Prince persönlich geschriebenen Zettel gefunden und den Inhalt jetzt der amerikanischen InTouch preisgegeben. "Es war eine offensichtlich schnell geschriebene Botschaft in großen Buchstaben auf einem Blatt, das aus einem Notizbuch herausgerissen wurde", berichtete der Finder des Briefes dem Klatschmagazin. "Es war wirklich erschreckend, die Worte lauteten: 'Brauche etwas, um den Schmerz zu beenden, auch, wenn das bedeutet, auf irgendeine Weise einfach alles zu beenden. Es ist Zeit zu gehen, ich hatte nicht die Absicht, mich so früh zu verabschieden....Ich hatte nicht vor, jetzt zu gehen. Love, Love, Love."

Prince beim Hop Farm Festival in England
Stuart Wilson/Getty Images
Prince beim Hop Farm Festival in England

Angesichts dieser verzweifelten Nachricht, wenn sie denn wirklich zweifelsfrei von Prince stammt, erscheint der "Unfall" nun wirklich in einem neuen, traurigen Licht.

Prince bei einem Konzert
Neil Lupin/Redferns
Prince bei einem Konzert

Wie berührend die Trauerfeier von Prince war, seht ihr in diesem Clip: