Herzogin Kate (34), Prinz William (34) und Prinz Harry (31) reisten gestern nach Nord-Frankreich, um den britischen Kriegsveteranen aus der Schlacht in Somme aus dem Ersten Weltkrieg zu gedenken.

Prinz Harry, Herzogin Kate und Prinz William bei einer Gedenkveranstaltung in Frankreich
Splash News
Prinz Harry, Herzogin Kate und Prinz William bei einer Gedenkveranstaltung in Frankreich

Es gilt als der blutigste Tag der britischen Militär-Geschichte: knapp 20.000 Tote und 40.000 Verwundete gingen aus der Schlacht hervor. Die britischen Royals reisten zum Ort des Geschehens, zum Thiepval Memorial, um den mutigen Kriegsopfern zu gedenken. Es gilt den Verstorbenen Respekt zu zollen. Sowohl Prinz William als auch Prinz Harry trugen ihre Militärs-Medaillen an ihren dunklen Sakkos und auch Kate trug ein schwarzes Kleid mit dunkelgrauem Blazer.

Prinz Harry beim Gedenktag der Kriegsopfer des Ersten Weltkriegs, Frankreich
Splash News
Prinz Harry beim Gedenktag der Kriegsopfer des Ersten Weltkriegs, Frankreich

Doch nicht nur in Frankreich wurde den Veteranen gedacht, auch in Großbritannien wurde eine Schweigeminute eingelegt und Queen Elizabeth II. (90) und ihr Ehemann Prinz Philip und Prinz Charles (67) besuchten wenige Stunden zuvor Westminster Abbey und ehrten die Opfer der Schlacht.

Queen Elizabeth II. vor dem Westminster Abbey
Splash News / James Whatling
Queen Elizabeth II. vor dem Westminster Abbey

Seht im folgenden Clip, wie Prinz Harry mit Coldplay abrockt.