Die deutsche Nationalelf ist ohne Joachim Löw (56) kaum mehr vorstellbar. Der Trainer gehört zu den Jungs und ist als deren Coach längst ein absolutes Idol geworden. Doch nach der EM-Niederlage gegen Frankreich in diesem Jahr war sich der 56-Jährige über seine Zukunft nicht klar - bis jetzt.

Jogi Löw beim Freundschaftsspiel Deutschland vs. Slowakei in Augsburg
ActionPress / Revierfoto
Jogi Löw beim Freundschaftsspiel Deutschland vs. Slowakei in Augsburg

Fünf Tage nach dem Endspiel der diesjährigen EM wurde nun bekannt, dass Jogi der deutschen Nationalmannschaft erhalten bleibt, wie die Bild erfahren haben will. Joachim Löw wolle seinen Vertrag bis zum Jahr 2018 verlängern und somit auch fester Bestandteil der kommenden WM in Russland sein, für die er seine Jungs wieder fit machen will.

Joachim Löw bei der EM 2012
Newspix.pl /WENN.com
Joachim Löw bei der EM 2012

Diese Entscheidung war zuletzt nicht abzusehen: Nachdem Thomas Müller (26) & Co. sich nicht gegen die französischen Profi-Kicker durchsetzen konnten und als Drittplatzierte aus der EM 2016 ausschieden, haderte der Bundestrainer mit sich in Bezug auf seine Trainer-Rolle. Er sei sogar nach Berlin gereist, seinem zweiten Wohnsitz, um sich über seine Zukunft klar zu werden. Offenbar traut er es sich zu, die deutsche Elf wieder an die Spitze zu bringen - was wohl nicht nur die Mannschaft selbst, sondern auch die Fans der sympathischen Sportler sehr freuen dürfte.

Joachim Löw bei der EM 2016
KCS Presse / Splash News
Joachim Löw bei der EM 2016