Man kennt sie aus der beliebten RTL-Kuppelshow, in der sie das Herz von Ex-Bachelor Christian Tews (35) erobern wollte: Nena Buddemeier (34). Die sympathische Rothaarige wurde jedoch nur Fünfte. Nach ihrem Ausscheiden entdeckte sie den Sport - genauer gesagt das Bodybuilding - für sich und nahm an zahlreichen Sportwettkämpfen teil. Doch damit nicht genug, gestern Abend war sie sogar bei der Show Ninja Warrior Germany zu sehen, in der die Teilnehmer den härtesten Hindernisparcours Deutschlands meistern mussten. Trotz guter Vorbereitung, scheiterte Nena.

"Ninja Warrior Germany"-Kandidaten Nena Buddemeier und Koray Cengiz - The Machine
Facebook / Nena Buddemeier
"Ninja Warrior Germany"-Kandidaten Nena Buddemeier und Koray Cengiz - The Machine

Motiviert und gut trainiert startete sie in den Parcours und meisterte die ersten beiden Hindernisse mit Bravour. Doch dann musste sie über sogenannte Pilze klettern, auf denen die sie ihr komplettes Körpergewicht so balancieren musste, dass sie nicht herunterfällt. Und genau da passierte es: Nena verlor ihr Gleichgewicht und fiel zu Boden. Damit war für sie der Parcours gelaufen, doch sie fand kurz danach stolze Worte: "Ich wollte wenigstens ein Hindernis schaffen, das hatte ich mir vorgenommen, ich habe zwei geschafft und bin richtig froh."

Ex-Nationalspieler David Odonkor bei "Ninja Warrior Germany"
RTL / Stefan Gregorowius
Ex-Nationalspieler David Odonkor bei "Ninja Warrior Germany"

Neben Nena bestritt auch Ex-Fußballnationalspieler David Odonkor (32) den Parcours, doch auch er scheiterte an den wackeligen Pilzen. Ein ganz besonderer Kandidat war Sebastian Dietz, der noch vor wenigen Jahren aufgrund eines schweren Autounfalls gelähmt war. Er flog zwar bereits beim ersten Hindernis ins Wasser, galt aber dennoch als Kämpfer der Herzen.

"Ninja Warrior Germany"-Kandidat Sebastian Dietz aus Hüllhorst
RTL / Stefan Gregorowius
"Ninja Warrior Germany"-Kandidat Sebastian Dietz aus Hüllhorst

Die gestrige Sendung kam bei den Fernsehzuschauern so gut an, dass der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, im Vergleich zur Vorwoche um über eineinhalb Prozentpunkte stieg und somit bei 19 Prozent landete. Der Sommer-Hit "Ninja Warrior Germany" ist einfach ein Erfolgsformat - wenn auch von nun an ohne Bachelor-Nena...