Die ist aber herrlich ehrlich - ein ehrlicher, gelifteter Hippie quasi... Wo andere Hollywood-Stars darauf bestehen, dass lediglich die guten Gene und haufenweise "Wasser trinken" für ihr jugendliches Aussehen verantwortlich sind, gesteht Susan Sarandon (69), dass sie durchaus an sich herumschnippeln lassen hat.

Susan Sarandon und Jonathan Bricklin
WENN
Susan Sarandon und Jonathan Bricklin

Schönheitsoperationen am Kinn und unter den Augen habe sie vornehmen lassen, erklärt sie dem Magazin Meins. Doch eine Behandlung mit dem Nervengift Botox käme für sie nie infrage: "Ich genieße das Älterwerden. Mein Gesicht möchte ich weiter frei bewegen können."

Susan Sarandon bei der Goldenen Kamera
WENN
Susan Sarandon bei der Goldenen Kamera

Apropos frei bewegen! Genauso will Susan auch in ihren Handlungen und Gedanken sein. "Ich wuchs als Hippie auf - Marihuana rauchend und liberal denkend - und so empfinde ich innerlich im Grunde noch immer. Das ist einfach meine Natur", so die Schauspielerin weiter.

Susan Sarandon, Schauspielerin
Apega/WENN.com
Susan Sarandon, Schauspielerin

Eine Einstellung, die sie auch lebt: Der "Thelma & Louise"-Star schert sich wenig um Konventionen, so Susans (Ex?-)Freund beispielwesie 31 Jahre jünger als sie und bei öffentlichen Events lässt sie gerne tiefer blicken als andere es ihrem Alter angemessen finden würden. Aber wen juckt das schon? Susan jedenfalls nicht!