Udo Lindenberg (70) ist neben Hut, Sonnenbrille und Zigarre für sein jahrelanges Domizil im Hamburger Hotel Atlanic bekannt. Seit 1994 bewohnt der Rockstar drei Zimmer im zweiten Stock. Doch seine Wurzeln hat der Musiker im westlichen Münsterland. In seiner Geburtsstadt Gronau wurde der Rockstar jetzt zum Ehrenbürger ernannt.

Udo Lindenberg
WENN
Udo Lindenberg

Dem Mann, dessen Motto "Keine Panik auf der Titanic" lautet, wurde am Dienstag die Urkunde als Ehrenbürger der Stadt Gronau überreicht. Zu den rund 400 Gästen zählte neben alten Jugend- und Schulfreunden Udos der Komiker Otto Waalkes (68) als Überraschungslaudator. Die Bürgermeisterin der Stadt begründet die Auszeichnung für "den berühmtesten Sohn der Stadt" unter anderem mit Lindenbergs sozialem Engagement für Gronau, schreiben die Westfälischen Nachrichten.

Udo Lindenberg (r.) und Otto Waalkes (l.) bei der "Keine Panik"-Tour in Gelsenkirchen
Getty Images/ Christof Koepsel
Udo Lindenberg (r.) und Otto Waalkes (l.) bei der "Keine Panik"-Tour in Gelsenkirchen

"Ich hätte nie damit gerechnet, dass ich hier eines Tages als Ehrenbürger auf der Bühne stehe. Das ist schon echt ein Ding", zeigte sich der 70-Jährige sichtlich gerührt. Also Dankeschön für diesen emotionalen Festakt gibt der Sänger am Mittwochabend ein Konzert mit dem Titel "Udo ganz nah - das Heimspiel" in der Gronauer Bürgerhalle. Die Tickets waren selbstredend blitzschnell ausverkauft.

Udo Lindenberg
WENN
Udo Lindenberg