Die Erfolgsserie Grey's Anatomy feiert internationale Erfolge. Die Begeisterung der Zuschauer für das Geschehen rund um das Krankenhaus in Seattle ebbt einfach nicht ab und so gibt es bald sogar schon die 13. Staffel. Ein Glück für alle Schauspieler, die dabei sind - das sollte man jedenfalls meinen. Doch ausgerechnet Hauptdarstellerin Ellen Pompeo (46) offenbart jetzt ihre wahren Beweggründe, warum sie die Serie niemals verlassen hat.

Ellen Pompeo bei einem Event in Las Vegas
DJDM/WENN.com
Ellen Pompeo bei einem Event in Las Vegas

Als sich Ellen nämlich entscheiden musste, ob sie bei "Grey's Anatomy" bleiben will, oder nicht, sagte sie nur aus einem Grund zu: "Mit 33 war ich clever genug, um zu wissen, dass meine Uhr in Hollywood bereits tickte", erklärte sie gegenüber People. Weiter enthüllt sie: "Die Entscheidung zu bleiben, traf ich nur aufgrund meines Alters." Ziemlich ehrliche Worte, die die Meredith-Darstellerin da wählte.

Patrick Dempsey und Ellen Pompeo
ActionPress / Everett Collection
Patrick Dempsey und Ellen Pompeo

Doch weiter räumt Ellen ein, dass sie die Wahl niemals bereut habe. Es sei einfach eine Tatsache, dass ihre Karriere als Schauspielerin verhältnismäßig spät startete. Hätte sie mit der Serie aufgehört, hätte sie wohl einfach etwas anderes gemacht. Doch jetzt sei sie dankbar und glücklich, sich für die Krankenhausserie entscheiden zu haben: "Ich versuche es jetzt so lange auszukosten, wie ich kann. Es wird mit der Zeit immer besser", schwärmt die Mimin.

Ellen Pompeo bei einem öffentlichen Termin
WENN
Ellen Pompeo bei einem öffentlichen Termin