Was für eine Riesen-Überraschung! Diskuswerfer Christoph Harting gewinnt die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro und tritt damit erstmals aus dem Schatten seines Bruders Robert Harting (31), der im Jahr 2012 in London die Goldmedaille ergatterte, hervor!

Christoph Harting, Olympia-Gewinner 2016 im Diskurswurf
Ian Walton/Getty Images
Christoph Harting, Olympia-Gewinner 2016 im Diskurswurf

Während Robert Harting den Einzug ins Finale verpasste und als Fünfter ausschied - er hatte mit einem Hexenschuss zu kämpfen - schaffte es der Jüngere der beiden unter die besten vier. Der große Bruder drückte ihm heute von der Tribüne aus die Daumen - und es klappte: Was für eine Sensation! Christoph Harting lieferte sich einen nervenaufreibenden Kampf um die Medaille und blieb dabei mehr als gelassen.

Christoph Harting, Olympia-Gewinner 2016 im Diskurswurf
Ian Walton/Getty Images
Christoph Harting, Olympia-Gewinner 2016 im Diskurswurf

Dabei führte bis zum sechsten Durchgang noch Top-Favorit Piotr Malachowski aus Polen (67,55 Meter) und auf Platz zwei befand sich bis dato Martin Kupper aus Estland (66,58 Meter) - doch dann schlugen Christoph und sein Mannschaftskollege Daniel Jasinski zu. Christoph Harting warf seinen Diskus auf sage und schreibe 68,37 Meter und landete auf Platz eins - Jasinksi schleuderte seinen auf 67.05 Meter und erreichte Platz drei, gewann die Bronzemedaille, hinter dem Polen. Was für ein Tag für die deutschen Diskuswerfer!

Diskuswerfer Daniel Jasinski bei den Olympischen Spielen 2016
Ezra Shaw/Getty Images
Diskuswerfer Daniel Jasinski bei den Olympischen Spielen 2016

Die beiden Harting-Brüder sind sich eigentlich nicht sehr wohlgesonnen, pflegen eher ein kühles Verhältnis, dennoch klatschte Robert begeistert auf der Tribüne für Christoph und sah ihm dabei zu, wie er mit der deutschen Flagge in der Hand posierte, die Arme ausstreckte und sich freute. Dabei hatte Robert noch vor Beginn des Finales gegenüber des ZDF ganz andere Erwartungen geäußert: "Christoph hat eine Medaillenchance. Aber Gold ist eigentlich nicht drin. [...] Mein Dauerrivale Malachowski ist eigentlich nicht zu schlagen." Doch, das wurde er - und das von seinem kleinen Bruder Christoph! Somit liegt der Olympia-Sieg MAL WIEDER in der Familie Harting.

Christoph und Robert Harting, Diskurswerfer
FRANCK FIFE/AFP/Getty Images
Christoph und Robert Harting, Diskurswerfer

Seht im Clip am Ende des Artikels, welche Geschwister noch eine Chance auf die Goldmedaille bei Olympia 2016 haben.