Geld spielt bei den Royals dieser Welt wohl keine Rolle. Dennoch ist es wohl nicht von Nachteil, wenn man sich in reicher Gesellschaft aufhält und den Kontakt zu wohlhabenden Menschen pflegt. So machen es offenbar auch Prinz William (34) und seine Kate (34) - denn ihr Sohn George (3) hat jetzt einen der reichsten Paten der Welt!

Hugh Grosvenor, Pate von Prinz George
ActionPress
Hugh Grosvenor, Pate von Prinz George

Hugh Richard Louis Grosvenor wurde über Nacht steinreich. Sein Vater war der Duke of Westminster, ehe er am Dienstag völlig überraschend mit 64 verstarb. Durch den Tod seines Papas erbt Hugh also nicht nur den Titel "Duke of Westminster", sondern umgerechnet auch um die zehn Milliarden Euro - und das mit gerade einmal 25 Jahren! 2013 wurde der junge Mann, der jetzt übrigens auf Platz 68 der reichsten Menschen der Welt steht, als Pate für den kleinen George ausgewählt. Und der darf sich jetzt zu Geburtstagen oder zu Weihnachten mit Sicherheit über besonders üppige Geschenke seines Patenonkels freuen.

Prinz George bei der "Royal International Air Tattoo"
Splash News
Prinz George bei der "Royal International Air Tattoo"

Auch wenn man als britische Royals finanziell wohl nichts zu befürchten haben muss - einen steinreichen Paten zu haben, kann in diesen Kreisen wohl nicht unbedingt schaden.

Prinz George - offizielles Bild zu seinem dritten Geburtstag
Instagram / kensingtonroyal
Prinz George - offizielles Bild zu seinem dritten Geburtstag

Warum George und Estelle von Schweden das perfekte Prinzen-Paar wären, das erfahrt ihr in dem folgenden Video: