Es ist vorbei! Kris Jenner (60) wurde über Monate von einer irren Stalkerin terrorisiert. Am Donnerstag konnte das FBI die Frau dingfest machen.

Reality-Star Kris Jenner
Andreas Rentz / Staff (Getty)
Reality-Star Kris Jenner

Dies berichtet das Online-Portal TMZ. Die Frau hatte diverse Dateien der Matriarchin des Kardashian-Clans gehackt und sich Zugang zu Kris' Social-Media-Kanälen verschafft. Immer wieder schickte sie ihr zudem Hunderte verstörende Mails und Kurznachrichten – einige auch mit sexuellen Inhalten. Den Ermittlungsakten zufolge behauptete die Stalkerin, dass sie ein Sex-Tape von ihrem Stalking-Opfer hätte. Dazu hatte sie einen Anruf bei der Polizei fingiert, wo sie sich als Kris ausgab und erklärte, dass eines ihrer Familienmitglieder Selbstmord begangen hätte.

Kris Jenner und ihre Tochter Kim Kardashian in Beverly Hills
Splash News
Kris Jenner und ihre Tochter Kim Kardashian in Beverly Hills

Auch Caitlyn Jenner (66) sei nach Polizeiangaben mit Nachrichten von der Frau belästigt worden. Die Stalkerin wurde nun im kalifornischen Oakland festgenommen. Die Anklage umfasst mehrere Fälle von Cyberstalking und Hacking. Der Albtraum ist für die Unternehmerin beendet. Hoffentlich zeichnet sich damit das Ende der anstrengenden letzten Wochen ab, hatte Kris doch erst vor Kurzem einen schweren Autounfall mit ihrem Rolls Royce zu verkraften.

Kris Jenners Rolls-Royce nach dem Unfall in Calabasas
Clint Brewer / Splash News
Kris Jenners Rolls-Royce nach dem Unfall in Calabasas

Vielleicht schmeißt Kris ja jetzt wieder so eine wilde Party, wie in folgendem Video.

Kris Jenner, North West, Mary Jo und Kim Kardashian
Snapchat / kimkardashian
Kris Jenner, North West, Mary Jo und Kim Kardashian