Die Olympischen Sommerspiele 2016 sind bisher vor allem durch Pannen, Unfälle und Verletzungen und Skandale geprägt. Kritiker gehen sogar so weit, das Sportturnier "Horrorolympiade" zu nennen. Dem schließen sich offenbar auch die deutschen Olympioniken an. Athletensprecherin Martina Strutz fand jetzt besonders harte Worte.

Martina Strutz beim Stabhochspringen-Finale in Rio de Janeiro am 19.08.2016
Laurence Griffiths/Getty Images
Martina Strutz beim Stabhochspringen-Finale in Rio de Janeiro am 19.08.2016

Martina Strutz - selbst Stabhochspringerin - übte scharfe Kritik an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. "Die Stimmung im deutschen Team ist gut, aber viele sagen, das sind die schlechtesten Spiele, die wir je hatten", so Strutz. "Es ist nicht so wie vor vier Jahren in London. Das, was man hier in den letzten Tagen mitbekommen hat, war nicht so erfreulich", fuhr sie fort. Außerdem könne die Sportlerin nicht verstehen, "warum man bei dieser Sicherheitslage die Spiele hierher vergeben konnte. Das hat nichts mit dem olympischen Gedanken zu tun."

Die Olympischen Ringe 2016
Cris Faga / ZUMA Press / Splash News
Die Olympischen Ringe 2016

Für ihre Kollegen tut es der Sprecherin vor allem leid: "Für diejenigen, die das erste und vielleicht einzige Mal bei Olympia gewesen sind, ist das traurig."

Olympia Ringe in Rio
ActionPress
Olympia Ringe in Rio

Seht ihr das Ganze auch so kritisch? In unserer Umfrage am Ende des Artikels könnt ihr abstimmen!

Für wen es hingegen bei den Olympischen Spielen richtig gut lief, erfahrt ihr im folgenden Video.

Was denkt ihr über die Olympischen Sommerspiele 2016?

  • Es sind wirklich die schlimmsten Spiele jemals!
  • Es kann immer mal was schiefgehen! So schlimm ist es nicht
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.422 Es sind wirklich die schlimmsten Spiele jemals!

  • 481 Es kann immer mal was schiefgehen! So schlimm ist es nicht