Sie ist aus der deutschen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken: Ruth Moschner (40) moderierte schon so manch erfolgreiches Fernsehformat, wie aktuell zum Beispiel Grill den Henssler. Ihre witzige Art, die blonden Haare und eine sehr weibliche Figur sind ihre Markenzeichen. Doch beinahe hätten wir auf die liebe Ruth in dieser Form verzichten müssen.

Ruth Moschner bei der Mercedes-Benz Fashion Week 2016 in Berlin
Andreas Rentz/Getty Images
Ruth Moschner bei der Mercedes-Benz Fashion Week 2016 in Berlin

Dies verriet die Blondine nun in einem aktuellen Facebook-Post: "Eigentlich sollte ich ein Junge werden und Philipp heißen. Hat leider nicht geklappt, auch wenn ich manchmal das Gefühl habe, dass an mir wirklich ein kleiner Lausbua, wie der Bayer so schön sagt, verloren gegangen ist. "

Ruth Moschner, TV-Moderatorin
Tristar Media/WireImage / Getty Images
Ruth Moschner, TV-Moderatorin

Scheint, als hätte sie nicht wirklich was dagegen gehabt, ein Junge zu werden, doch das Mädchensein hat definitiv seine Reize. "Ich finde es auch großartig, mir jede Menge Farbe ins Gesicht zu klatschen. Liebe Männer, das versteht ihr jetzt sicher nicht, aber es ist echt herrlich, manchmal eine Tussi zu sein", so die Frohnatur weiter.

Ruth Moschner beim zweiten EM-Spiel von Deutschland 2016
Facebook/Ruth Moschner
Ruth Moschner beim zweiten EM-Spiel von Deutschland 2016

In Ruth steckt also auch ein kleines Girlie. Wie die Teilzeit-Tussi zum Thema Beauty-OPs steht, erfahrt ihr im Video: