Für ihr Baby nur das Allerbeste! Mila Kunis (33) und Ashton Kutcher (38) erwarten zum zweiten Mal Nachwuchs und wollen bis zur Geburt bestens vorbereitet sein. Da mit zwei Kindern der Alltagsstress natürlich größer wird, brauchen die Hollywood-Eltern mehr Hilfe. Die haben sie nun bereits bekommen, in Form einer High-Tech-Anlage namens "Alexa."

Mila Kunis während ihrer zweiten Schwangerschaft in Los Angeles
Splash News
Mila Kunis während ihrer zweiten Schwangerschaft in Los Angeles

Bei Instagram demonstrierte Ashton in einem Video bereits, wie "Alexa" funktioniert und vergleicht das System mit K.I.T.T. aus der berühmten Serie "Knight Rider" mit David Hasselhoff (64). Einfach erklärt, handelt es sich um eine Anlage mit Stimmerkennung, die dafür sorgt, das alle Geräte im Haus nun auf Ashtons und Milas Stimme reagieren. Ob das Paar nun möchte, dass das Licht angeht oder die Tür verschlossen wird, die werdenden Eltern brauchen es nur laut zu sagen und "Alexa" kümmert sich darum.

Mila Kunis und Ashton Kutcher mit Tochter Wyatt
WENN.com
Mila Kunis und Ashton Kutcher mit Tochter Wyatt

Während ihrer Zeit alleine mit Töchterchen Wyatt (1) konnten die Schauspieler auf diesen Luxus noch verzichten, mit der nahenden Ankunft ihres zweiten Kindes scheint das nicht mehr der Fall zu sein. "Sie wollten das unbedingt erledigt haben, bevor das Baby kommt", verriet ein Insider gegenüber Us Weekly, "ihr ganzes Anwesen ist nun stimm-aktiviert. Alles in ihrem Heim kann mit ihren Stimmen bedient werden. Die Installation hat Wochen gedauert, aber jetzt ist es wunderbar und sie lieben es."

Mila Kunis und Ashton Kutcher
Facebook/Ashton
Mila Kunis und Ashton Kutcher

Eine Stimmerkennung im eigenen Haus: Übertreiben es Mila Kunis und Ashton Kutcher?

  • Ja, unglaublich übertrieben
  • Nein, gar nicht. So etwas hätte ich auch gerne
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 412 Ja, unglaublich übertrieben

  • 545 Nein, gar nicht. So etwas hätte ich auch gerne