Jascha Rust (25) hat sich eine neue Rolle geangelt. Ab dem 7. September wird er für ein paar Folgen in der bayrischen Hit-Serie "Dahoam is Dahoam" mitspielen. Ländliche Idylle wie in dem fiktiven Dorf in der Sendung könnte der Schauspieler sich auch privat vorstellen.

Jascha Rust bei den Duftstars in Berlin
Sport Moments/ActionPress
Jascha Rust bei den Duftstars in Berlin

"In meiner Traumvorstellung möchte ich irgendwann mal auf dem Land mit meinem kleinen Hof und meinem Häuschen leben", verrät Jascha jetzt im Interview mit Promiflash. "Ich bin sehr naturverbunden. So ein Bauernhof auf dem Land finde ich schon ganz geil", erklärt der gebürtige Berliner. Ob das das Richtige für einen Großstadtjungen ist? Da scheint der ehemalige GZSZ-Star auch selbst so seine Zweifel zu haben: "Ich kann mir auch vorstellen, dass ich dann irgendwann die Großstadt wieder vermisse. Ich liebe auf jeden Fall die Großstadt. Ich wohne ja in Potsdam und immer, wenn ich nach Berlin reinfahre – ich weiß nicht, ob es der Dreck ist – dann merke ich: Jetzt bin ich Zuhause und jetzt fühle ich mich wohl."

Jascha Rust bei "In aller Freundschaft"
MDR/Wernicke
Jascha Rust bei "In aller Freundschaft"

Aber der große Traum vom Bauernhof bleibt, am liebsten allerdings wohl mitten in der Stadt. Und auch was die Tiere und die landwirtschaftlichen Pflichten angeht, will Jascha das gern ein bisschen entspannter angehen: "Zum Angucken und zum Streicheln wären Tiere okay, aber jetzt nicht zum Arbeiten. Ich könnte jetzt nicht Milch machen. Wenn die da rumhoppeln, das finde ich süß."

Jascha Rust bei der Jubiläumsveranstaltung der Fernsehserie In aller Freundschaft in Berlin
Eibner-Pressefoto Ug & Co. Kg/ActionPress
Jascha Rust bei der Jubiläumsveranstaltung der Fernsehserie In aller Freundschaft in Berlin

Während Jascha 2014 GZSZ schließlich den Rücken kehrte, spielt Urgestein Wolfgang Bahro (55) auch heute noch den – inzwischen etwas geläuterten – Soap-Bösewicht. Was er von dem Erfolg der YouTuber hält, erfahrt ihr im Video.