Schon nach vier Tagen war für Edona James bei Promi Big Brother Schluss. Der "große Bruder" schmiss die schrille Drama-Queen nach diversen Streits und Regelverstößen aus dem TV-Container. Im Promiflash-Interview verrät Achi Satorovic jetzt, was er über den Rauswurf seiner Ex-Kollegin, mit der er 2015 bei Adam sucht Eva teilnahm, denkt.

Reality-Star Edona James
Sat.1 Presseportal
Reality-Star Edona James

In der Nackt-Kuppelshow standen Achi und Edona im vergangenen Jahr noch gemeinsam vor der Kamera. Jetzt verfolgte der blonde Österreicher am Fernsehen, wie Edona bei Promi Big Brother zeterte, schrie und weinte. Eine Art, die Achi auch schon kennengelernt hat. "Ich war nicht sehr verwundert. Ihre Laune und ihr Verhalten waren hinter den Kulissen von 'Adam sucht Eva' auch nicht viel anders. Mal war sie ganz lieb und dann gabs auch schon wieder Stress", erzählt Mr. Torpedo gegenüber Promiflash.

Achi Satorovic
Facebook / Achi Satorovic
Achi Satorovic

Dass das Transgender-Erotikmodel vom "großen Bruder" aus der Promi-Herberge verbannt wurde, hat Achi dann aber trotzdem überrascht. "Als Ich das mit dem Rauswurf gelesen habe, war ich wirklich geschockt. Es gab bei 'Adam sucht Eva' auch ein paar Situationen, bei denen es Troubles wegen ihr gegeben hat. Sie hat sich immer missverstanden gefühlt, hatte ihre 'Attacken' und wollte das Experiment auch schon öfters beenden. Die Produktion musste damals auch einschreiten. Aber mich hat es von Seiten des Senders schon überrascht, dass sie Edona rausgeworfen haben, da sie schon einen gewissen Unterhaltungswert für die Zuschauer hat – auch wenn sie eine 'tickende Zeitbombe' mit kurzer Zündschnur ist", sagt der Sänger, der Anfang des Jahres seine Debüt-Single "Abgespaced" veröffentlicht hat.

Edona James beim Oktoberfest in München
Francesco Gulotta
Edona James beim Oktoberfest in München

Seht im Clip am Ende des Artikels, ob Jessica Paszka (26) möglicherweise eine Nackt-Show im TV-Container plant.