Fiese Rassismusattacke gegen den Disney-Star: Eine Mitarbeiterin bewirft Zendaya Coleman (20) in einem Geschäft mit dem Geldbeutel des Promis, weil sie die Schauspielerin nicht bedienen will.

Zendaya bei einer Preisverleihung
FayesVision/WENN.com
Zendaya bei einer Preisverleihung

Auf Snapchat erzählt Zendaya ihren Fans die ganze Geschichte des Vorfalls mit vielen Posts. "Also wir kommen gerade aus Vons. Ich wollte viele Geschenkgutscheine kaufen. Es gibt bestimmte Limits oder was auch immer, deshalb kann man nur so und so viele kaufen. Aber die Frau, die uns bediente... ich glaube sie war kein Fan unserer Hautfarbe", beschreibt der Teeniestar die Situation. "Dann warf sie meinen Geldbeutel", erzählt Zendaya weiter. Die Mitarbeiterin reagierte mit der Wurfattacke, da sie wohl nicht glaubte, dass die junge Schauspielerin genug Geld habe. Laut Zendaya ging es bei dem Vorfall um 400 US-Dollar. Trotz dieser ungerechten Behandlung behält sie einen kühlen Kopf und verkündet auf Snapchat: "Wisst ihr was, es geht um Liebe. Möge sie ein wundervolles Leben haben."

Zendaya in West Hollywood
WENN.com
Zendaya in West Hollywood

Die Schauspielerin berichtet weiter, dass sich die Situation jetzt geklärt habe. Der Manager soll Zendaya dann im Nachhinein ihre Geschenkgutscheine gegeben haben. "Das müssen wir täglich aushalten! Es muss noch so viel Fortschritt in unserer Welt passieren." Zendaya hat nach rassistischen Beleidigungen bereits mehrmals die Öffentlichkeit gesucht und aktiv für ihre Gleichberechtigung gekämpft. Ebenso zeigt dieser Vorfall, dass sich die schöne 20-Jährige nicht unterkriegen lässt.

Zendaya bei einer Preisverleihung
Adriana M. Barraza/WENN.com
Zendaya bei einer Preisverleihung

Zendayas Freundin Taylor Swift (26) hat dagegen mit Beziehungsproblemen zu kämpfen, was los ist, erfahrt ihr hier: