Sie war seine Jugendliebe. 35 Jahre waren Bundestrainer Joachim Löw (56) und seine Daniela ein Paar – Hochzeit 1986. Doch vor wenigen Wochen überraschte er die Öffentlichkeit mit der Trennung von seiner Ehefrau. Kurz vor den WM-Qualifikationsspielen gegen Tschechien und Nordirland in Hamburg und Hannover sprach er erstmals über sein Ehe-Aus.

Joachim und Daniela Löw bei der "Verleihung des Deutschen Medienpreises 2011" in Baden-Baden
ActionPress / Klaus Schultes
Joachim und Daniela Löw bei der "Verleihung des Deutschen Medienpreises 2011" in Baden-Baden

"Es gab keinen Auslöser dafür", erklärte der Weltmeister-Trainer in einem Interview mit der Welt am Sonntag, "in letzter Zeit hatten wir das Gefühl, dass wir uns ein bisschen mehr Zeit und Raum geben müssen, um ein paar Dinge zu überdenken." Dennoch betonte er: "Wir stehen uns weiterhin sehr nah." Sein Leben in der Öffentlichkeit veranlasste ihn, sich einen Zweitwohnsitz in Berlin zuzulegen, während seine Frau im idyllischen Freiburg blieb. "In Freiburg habe ich meine ganzen alten Freunde, mit denen ich zum Teil aufgewachsen bin. Auch darauf möchte ich nicht verzichten", erklärte er, "aber ich verhalte mich nicht anders: egal, ob ich bin Berlin oder in Freiburg bin. Zwei Welten, ein Jogi Löw – wenn Sie so wollen."

Daniela und Joachim Löw im Oktober 2014
Basile Bornand / action press
Daniela und Joachim Löw im Oktober 2014

2006 übernahm Löw das Amt des Bundestrainers von Jürgen Klinsmann (52), dessen Assistent er zuvor zwei Jahre war. Seitdem kam die Deutsche Fußballnationalmannschaft bei jedem großen Turnier mindestens bis in Halbfinale. Höhepunkt seiner Laufbahn: Der Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. In den nächsten beiden Spielen will er mit der Mannschaft dem großen Ziel, der Titelverteidigung bei der WM 2018 in Russland, ein Stück näherkommen.

Lukas Podolski und Joachim Löw (r.) nach dem WM-Finale 2014
NELSON ALMEIDA / Staff (Getty)
Lukas Podolski und Joachim Löw (r.) nach dem WM-Finale 2014

Im Video unter dem Artikel erfahrt ihr mehr über die Löw-Trennung.