Neue Kurven braucht das Land – das findet auch Modezar Harald Glööckler (51). Der Designer sitzt ab morgen als Juror in der neuen TV-Show "Curvy Supermodel". Die Sendung sucht Frauen mit Rundungen – abseits von Size Zero. Im Interview mit Promiflash hat der Designer verraten, was das neue Format von Heidi Klums (43) Castingshow Germany's next Topmodel unterscheidet.

Heidi Klum mit den GNTM-Girls Kim Hnizdo, Elena Carrière, Taynara Joy und Fata Hasanović
Mallorco Photography SLU /ActionPress
Heidi Klum mit den GNTM-Girls Kim Hnizdo, Elena Carrière, Taynara Joy und Fata Hasanović

Der offensichtlichste Grund, die Kleidergröße sei es nicht, was die Show ausmache: "'Curvy Supermodel ist eine ganz andere Geschichte [als GNTM]. Es ist nicht nur ein Format für Mode, sondern auch für Selbstbewusstsein", verrät der Glitzerliebhaber gegenüber Promiflash. Die Sendung soll zeigen, dass jede Frau sexy sein kann. "Es ist spannend zu sehen, wie sich die Damen während der Show entwickeln. Sich schön finden, sexy finden, zu ihrem Körper stehen und in den Spiegel schauen und sagen können ‘Guck mal, wie schön du bist’", schwärmt der Designer.

Harald Glööckler, Juror bei "Curvy Supermodel"
RTL II
Harald Glööckler, Juror bei "Curvy Supermodel"

Genau das sei das Besondere an der Show: "Die Zuschauer dürfen eine Entwicklung der Frauen miterleben: "Die Verwandlung vom grauen Entlein zum weißen Schwan. Es wird die Zuschauer mitreißen", verspricht der 51-Jährige. Ab dem 05. Oktober läuft das neue TV-Format "Curvy Supermodel – Echt. Schön. Kurvig" fünf Episoden lang auf RTL II.

Harald Glööckler
RTL II
Harald Glööckler

Mehr zu Harald Glööckler erfahrt ihr im Video hier: