Schon seit einigen Monaten stehen die Geissens immer wieder aufgrund ihrer Produktionsfirma Geiss TV in den Medien. Zu Beginn des Jahres hieß es, einige Mitarbeiter hätten noch offene Lohnzahlungen ausstehen. Ein ehemaliger Produktionsmanager der Firma zog vor Gericht: 397,03 Euro stehen ihm laut Beschluss nun noch zu. Doch das Geld hat er offenbar immer noch nicht auf seinem Konto.

Robert und Carmen Geiss, Selfmade-Millionäre
RTL II
Robert und Carmen Geiss, Selfmade-Millionäre

"Einem Ex-Mitarbeiter steht aufgrund eines Vergleichs Geld zu, er wartet immer noch auf sein Geld. Deshalb habe ich eine Kontopfändung veranlasst", bestätigt Ulrich Rapp, der Anwalt des Ex-Mitarbeiters, auf Nachfrage von Promiflash. Wie Bild berichtet, wurde diese auch gestattet: Das Kölner Amtsgericht erließ einen Pfändungsbeschluss gegen Geiss TV. 471,81 Euro müssen Carmen (51) und Robert Geiss (52) dem ehemaligen Angestellten nun noch zahlen – Anwalts- und Gerichts-Kosten schon mit einberechnet.

Carmen und Robert Geiss beim Fragrance Launch in Köln
Andreas Rentz / Getty Images
Carmen und Robert Geiss beim Fragrance Launch in Köln

Birke Loesch, die Geschäftsführerin der Firma der TV-Millionäre, stellte gegenüber Promiflash klar: "Der Vergleich wurde von der Geiss TV erfüllt. Gegen die Pfändung wurde heute von der Geiss TV Vollstreckungsgegenklage erhoben." In diesem Fall ist also garantiert noch nicht das letzte Wort gesprochen.

Carmen und Robert Geiss beim großen RTL 2-Promi-Kegelabend in Winterberg
WENN.com
Carmen und Robert Geiss beim großen RTL 2-Promi-Kegelabend in Winterberg