Was für traurige Nachrichten für Queen Elizabeth II. (90). Die britische Monarchin trauert um ihren Hund Holly. Der Corgi ist im Alter von 13 Jahren verstorben. Der Verlust ihres treuen Vierbeiners dürfte der Königin von England sehr schmerzen.

Queen Elizabeth II.
Getty Images
Queen Elizabeth II.

Wie People jetzt berichtet, litt die Hündin an einer Krankheit und wurde deshalb eingeschläfert und vergangene Woche am Rückzugsort der Queen in Schottland beerdigt. Anlässlich ihres 90. Geburtstages dieses Jahr im April ließ sich die Queen noch gemeinsam mit ihren geliebten Hunden von Star-Fotografin Annie Leibovitz ablichten. Auf dem Cover der Vanity Fair sitzt die jetzt verstorbene Holly auf dem Schoss von Elizabeth II..

Queen Elizabeth II. mit ihren Hunden
Annie Leibovitz
Queen Elizabeth II. mit ihren Hunden

Nun hat die Urgroßmutter von Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (1) nur noch drei Hunde um sich herum: Willow, ihr letzter Corgi, sowie Vulcan und Candy, zwei Dorgis. Ihre Freunde mit der kalten Schnauze gehören zu Queen Elizabeth wie die Krone auf ihrem Kopf. Hunde-Nachwuchs soll es für sie aber nicht mehr geben, aus Angst die Kleinen zu hinterlassen.

Queen Elizabeth II. mit ihren Hunden auf der Vanity Fair
Vanity Fair
Queen Elizabeth II. mit ihren Hunden auf der Vanity Fair