Während die Fans noch immer völlig schockiert von dem unerwarteten Tod von Tamme Hanken (✝56) sind, kommen nun neue Details über die Umstände seines Ablebens ans Licht. Der beliebte "XXL-Ostfriese" war am Montag einem Herzversagen erlegen. Offenbar schien er sich selbst noch für völlig fit zu halten, denn er wurde mitten im Alltag aus dem Leben gerissen.

Tamme Hanken bei seiner Arbeit als Knochenbrecher
Facebook / Tamme Hanken - Pferde Reha Filsum
Tamme Hanken bei seiner Arbeit als Knochenbrecher

Wie der Express berichtet, sei Tamme Hanken in einem Restaurant in Garmisch-Partenkirchen verstorben. "Er war privat unterwegs, war im Restaurant", wird seine Managerin Stefanie Sauer von Dreiwerk-Entertainment zitiert. Weiter heißt es: "Er ging auf die Toilette. Und da wurde er dann gefunden." Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos, es konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

Tamme Hanken
Facebook / Tamme Hanken - Pferde Reha Filsum
Tamme Hanken

Dass der Knochenbrecher auf so tragische Art und Weise gestorben ist, macht viele Menschen wirklich betroffen. Das Management bittet im Namen der Familie, in dieser schweren Zeit deren Privatsphäre zu respektieren.

Tamme Hanken mit seiner Frau Carmen
Facebook / Tamme Hanken - Pferde Reha Filsum
Tamme Hanken mit seiner Frau Carmen

Erfahrt im folgenden Clip, wie traurig auch viele Promis über den Tod von Tamme Hanken sind.