Noch nie hat ein Songwriter den Literaturnobelpreis gewonnen – bis jetzt. Bob Dylan (75) wurde heute von der Schwedischen Akademie mit der höchsten literarischen Ehrung ausgezeichnet! Seit zwei Jahrzehnten bereits galt Dylan als heißer Anwärter auf den Preis, konnte bisher aber nie gewinnen. Seine Songs haben ganze Generationen geprägt, er gilt als einflussreichster Musiker des 20. Jahrhunderts.

Bob Dylan in London
Eagle Eyes / Splash News
Bob Dylan in London

"Bob Dylan erhält den Literaturnobelpreis dafür, dass er neue poetische Ausdrucksformen innerhalb der großen amerikanischen Liedertradition schuf", so die Begründung der Schwedischen Akademie. Die 75-jährige Rocklegende schuf mehr als nur Lieder. Der Singer und Songwriter schrieb beispielsweise mit "Blowin' in the Wind" und "The Times Are a-Changin'" Hymnen der Antikriegs- und Bürgerrechtsbewegung. Der 1965 veröffentlichte Kulthit "Like a Rolling Stone" wurde vom Musikmagazin Rolling Stone zum besten Song aller Zeiten gekürt.

Bob Dylan beim "Concert for Bangladesh" 1972
Everett Collection, Inc. / Action Press
Bob Dylan beim "Concert for Bangladesh" 1972

Der Preis wird am 10. Dezember in Stockholm verliehen. Dazu gibt es acht Millionen schwedische Kronen, also umgerechnet 830.000 Euro für den Sänger. Seit dem Jahr 1993 hat kein Amerikaner mehr die Auszeichnung gewonnen.

Bob Dylan in Paris
EREZ LICHTFELD/SIPA / ActionPress
Bob Dylan in Paris

Literaturnobelpreis für einen Sänger: Ist das gerechtfertigt?

  • Ja, Bob Dylans Texte sind reinste Poesie!
  • Nein, er sollte Schriftstellern vorbehalten sein!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 148 Ja, Bob Dylans Texte sind reinste Poesie!

  • 47 Nein, er sollte Schriftstellern vorbehalten sein!