Erwartet Herzogin Kate (34) tatsächlich ihr drittes Kind? Steigt Prinz William (34) bald auf den Thron? Die britischen Medien sind aktuell wieder voll von Fantasie-Geschichten über das royale Traumpaar, deren Wahrheitsgehalt allerdings stark angezweifelt werden muss.

Prinz William und Herzogin Kate
Chris Jackson / Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate

Das Magazin Life & Style hat bereits zum fünften Mal (!) in diesem Jahr eine Titel-Geschichte, in der über eine angebliche Schwangerschaft der schönen Kate berichtet wird. Der Unterschied diesmal: Das Blatt beschwert sich darüber, dass die Zweifach-Mama so dünn ist. Im Artikel steht dann geschrieben: "Trotz ihrer schockierend dünnen Figur kann sie ihre Schwangerschaft nicht mehr verbergen: Die 34-Jährige erwartet Kind Nummer 3." Dünn ist Kate aktuell auf jeden Fall, aber irgendwelche Anzeichen für royalen Nachwuchs findet man nicht einmal mit einer Lupe (oder einem Stethoskop).

Herzogin Kate in Manchester
WPA Pool / Getty Images
Herzogin Kate in Manchester

William mache sich zurzeit auch große Sorgen um seine Gattin, schließlich würde sie nur noch 40 (!) Kilo wiegen – bei einer Größe von 1,75 Meter. Ein Insider will dem Blatt verraten haben, dass sie aktuell fast gar nichts essen soll. Sie würde sich danach immer schlecht fühlen. Während der Schwangerschaften mit George (3) und Charlotte (1) habe sie sich bis zu 20 Mal am Tag übergeben.

Prinz William und Herzogin Kate
WPA Pool / Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate

OK! Weekly titelt dagegen erst zum dritten Mal, dass die rüstige Queen Elizabeth II. (90) bald zugunsten ihres Enkels abdankt. William würde dann direkt auf den Thron steigen – und zwar anstelle seines Vaters Prinz Charles (67). Sogar der Zeitpunkt stehe schon fest: Im nächsten Sommer soll in der Westminster Abbey die Krönungszeremonie stattfinden. Nur gut, dass Herzogin Kate ihren Style schon jetzt ganz dem Stil der Queen angepasst hat, wie ihr im Video sehen könnt.

Queen Elizabeth II. und Prinz William
Chris Jackson / Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz William