Prinzessin Charlotte (1) scheint trotz ihrer jungen Jahre schon jetzt ein ganz großer Tierfreund zu sein. Damit passt sie perfekt in ihre Familie. Denn Tierliebe wird bei den britischen Royals groß geschrieben. Dort begeistert vor allem der Nachwuchs immer wieder mit süßen Schnappschüssen von tierischen Begegnungen. Auf einem Empfang hat Herzogin Kate (34) jetzt verraten, bei welcher Tierart das Herz ihrer Tochter besonders schnell schlägt.

Prinzessin Charlotte auf der "children's party" in Victoria
Getty Images
Prinzessin Charlotte auf der "children's party" in Victoria

Charlotte liebt es ihre Zeit auf dem Rücken eines Pferdes zu verbringen. Das verriet Herzogin Kate laut Gala der paralympischen Reiterin Natasha Baker bei einer Feier im Buckingham Palast. Charlotte, die neben den Pferden auch neulich erst ihre Liebe zu einem Hamster für sich entdeckt hat, wird von ihrer Mutter in ihrer Begeisterung natürlich unterstützt. Die Liebe für den Reitsport teilt Kate im Gegensatz zu Polo-Spieler William bekanntermaßen jedoch nicht ganz so sehr. Da kommt die kleine Charlotte also ganz nach dem Papa.

Prinzessin Charlotte mit Hund Moose
Getty Images/ Chris Jackson
Prinzessin Charlotte mit Hund Moose

Auch Ur-Oma Elizabeth unternimmt regelmäßige Reitausflüge im Park von Schloss Windsor und Tante Zara Phillips (35) ist Profi-Reiterin mit Olympia-Erfahrung. Klein-Charlotte ist mit ihrer Pferdebegeisterung in bester familiärer Gesellschaft.

Prinzessin Charlotte und Herzogin Kate in Kanada
Getty Images/ Chris Jackson
Prinzessin Charlotte und Herzogin Kate in Kanada

Wie bodenständig Herzogin Kate nicht nur in ihren Aussagen ist, sondern auch auf Reisen geht, zeigen wir euch im Video.