Normalerweise buhlen beim Bachelor durchschnittlich 20 Frauen um die Gunst eines Junggesellen. Ob Melanie Müller (28), Georgina Fleur (26) oder Angelina Heger (24) – in Deutschland brachte das Format schon einige unterhaltsame Reality-Stars hervor, welche schon während ihrer Teilnahme in der Kuppelshow für ordentlich Gesprächsstoff sorgten. In der australischen Ausgabe des "Bachelors" geschah aber nun etwas, was so nicht geplant war.

Melanie Müller und Angelina Heger (r.)
Getty Images; AEDT/WENN.com
Melanie Müller und Angelina Heger (r.)

"Ich habe beim 'Bachelor' die Liebe gefunden", offenbarte Tiffany James gegenüber dem NW-Magazin. Doch die große Liebe der 30-Jährigen ist NICHT der australische Bachelor der vierten Staffel, Model Richi Strahan, sondern eine weitere Teilnehmerin, die 27-jährige Megan Marx. Und das, obwohl sich beide Frauen nach eigenen Angaben zuvor ausschließlich zu Männern hingezogen gefühlt hatten. Eigentlich lief es für Tiffany beim "Bachelor" nicht gut, schon in der zweiten Folge kriegte sie keine Rose mehr, flog aus der Show. Megan folgte ihr kurz darauf – freiwillig. Seitdem gab es immer mehr Spekulationen um die Beziehung der beiden.

Tiffany James und Megan Marx
Instagram / --
Tiffany James und Megan Marx

Denn seit Monaten teilen die hübschen Blondinen Instagram-Fotos von gemeinsamen Unternehmungen – dazu Kommentare, wie "Lieblingsmensch". Erst zum 30. Geburtstag von Tiffany James vergangenen Montag gestanden sie öffentlich, ein Paar zu sein. Die aktuelle Staffel der Datingsendung wurde noch bis Mitte September im australischen Fernsehen ausgestrahlt. "Bachelor" Richie Strahan ging übrigens auch nicht leer aus. Seine letzte Rose schenkte er Kandidatin Alexandra Nation, welche noch heute mit ihm zusammen sein soll.

Richie Strahan und Alexandra Nation
Instagram / --
Richie Strahan und Alexandra Nation

Im Folgenden könnt ihr euch anschauen, was "Bachelor" Christian Tews (36) über seine ehemalige Kandidatin Angelina Heger denkt.