Letzte Woche schockte Curvy Supermodel-Kandidatin Polina mit einem krassen Geständnis: Sie litt jahrelang an Magersucht. Bilder der damals 17-Jährigen brachten Jurorin Motsi Mabuse (35) fast zum Weinen. Gegenüber Promiflash offenbarte die Kölnerin jetzt, wie einsam sie diese Krankheit machte.

Motsi Mabuse
RTL
Motsi Mabuse

Polina arbeite bereits vor der Castingshow als Model – allerdings nicht im Plus-Size-Bereich. Der Magerwahn der Modewelt: Damals zu viel für das Mädchen. Die Agenturen fanden den damaligen Teenager zu dick. Die Blondine aß daraufhin kaum noch, trieb viel Sport und verkroch sich. Jahrelang kämpfte sie mit ihrer Figur und ihrem verzerrten Selbstbild, wie sie verriet: "Es gab mehrere Phasen, in denen ich so dünn war. Im Alter von 13 bis 14 Jahren war ich sehr mager, mit 17 war ich noch dünner. Die Bilder, die Motsi in der Sendung hatte, waren aus dieser Phase."

Polina als 17-Jährige
RTL II
Polina als 17-Jährige

Jahre, die die heutige Fashion-Management-Studentin sehr geprägt haben: "Ich war zu dem Zeitpunkt sehr unglücklich. Ich habe niemanden an mich heran gelassen, hatte keine Freunde, geschweige denn einen Jungen. Meinen ersten richtigen Freund hatte ich erst mit 21 Jahren." Heute hat sie diese Zeit glücklicherweise erfolgreich hinter sich gelassen. Sie spricht inzwischen offen darüber, um Mädchen, die ebenfalls unter dem extremen Figurdruck leiden, vor Selbsthass und Selbstzerstörung zu bewahren.

Polina, "Curvy Supermodel"-Teilnehmerin
RTL II
Polina, "Curvy Supermodel"-Teilnehmerin

Mehr über die Kandidatinnen seht ihr bei "Curvy Supermodel" am Mittwoch um 20:15 Uhr auf RTL II.