Das Liebes-Aus von Sarah (24) und Pietro Lombardi (24) geht derzeit durch die Medien. Das einstige DSDS-Traumpaar hat sich nach über fünf Jahren Beziehung getrennt. Die zwei waren für ihre Fans das perfekte Paar: Nach der Traumhochzeit im Jahr 2013 und der Geburt von Söhnchen Alessio (1) knapp zwei Jahre später galt ihre Liebe stets als unantastbar. Doch nun sind sämtliche Hoffnungen zerstört: Sarah und Pietro lassen sich scheiden. Aber was bedeutet die Trennung finanziell für die beiden? Ein Scheidungsanwalt erklärt gegenüber Promiflash genaue Details.

Sarah und Pietro Lombardi
Facebook / Sarah Engels
Sarah und Pietro Lombardi

"Es gelten folgende Regeln: Jedem gehört das, was er vorher hatte. Also, wenn man verheiratet ist und ein gemeinsames Haus hat, dann gehört jedem das Haus zur Hälfte", erzählt Anwalt Martin Lauppe-Assmann im Interview. Dieser Aspekt würde auf das Ex-Paar zutreffen. Denn im Jahr 2014 bezogen Sarah und Pietro ihr erstes selbstgebautes Eigenheim in Hürth, aus dem sie nun bereits ausgezogen sein sollen.

Sarah und Pietro Lombardi
Facebook/Sarah Engels
Sarah und Pietro Lombardi

"Wenn man sich nicht einigen kann und das Haus nicht verkauft bekommt, dann kann jeder eine Teilungsversteigerung verlangen. Alle gemeinsamen Einnahmen von Doku-Soap, Musik, etc. werden geteilt oder man zahlt den anderen Partner aus." Mit genau diesen Dingen müssen sich Sarah und Pietro nun wohl auseinandersetzen.

Sarah und Pietro Lombardi
Getty Images
Sarah und Pietro Lombardi