Diese Nachricht dürfte in der vergangenen Woche wohl viele Fans erschüttert haben: Bereits am 21. Oktober ist Schauspieler Manfred Krug verstorben. Der einstige Tatort-Kommissar wurde 79 Jahre alt. Während bislang noch nicht bekannt war, was die Ursache für seinen Tod ist, steht nun fest: Manfred Krug starb an einer akuten Lungenentzündung.

Manfred Krug, Schauspieler
THÜRINGEN PRESS / ActionPress
Manfred Krug, Schauspieler

Dies berichtet jetzt die Bild-Zeitung, die die Information aus dem engeren Umfeld des Verstorbenen bekommen hat. Sein mittlerweile sehr geschwächter Körper konnte gegen die Infektion offenbar nicht mehr ankämpfen. Schon vorher hatte die Schauspiel-Legende immer wieder mit gesundheitlichen Problem zu tun: Vor bereits 19 Jahren hatte der "Liebling Kreuzberg"-Star einen Schlaganfall, von dem er sich aber gut wieder erholen konnte. Im Herbst 2014 folgte eine Herzklappenoperation. Jetzt konnte er sich leider nicht mehr aufraffen, wurde bis zu seinem Tod von seiner Ehefrau Ottilie gepflegt, mit der er stolze 53 Jahre lang verheiratet war.

Manfred Krug bei der "Goldenen Kamera 2001"
KIRCHHOF,AXEL / ActionPress
Manfred Krug bei der "Goldenen Kamera 2001"

Wirklich schade, dass Manfred Krug nicht noch einmal genesen konnte. Wie das Boulevardmagazin außerdem berichtet, habe er nämlich nach 15 Jahren des Rentner-Daseins einen neuen Film sowie eine Jazz-CD geplant. Diesbezüglich gibt sein Management gegenüber Bild an: "Sie soll nun voraussichtlich posthum zu seinem 80. Geburtstag am 8. Februar erscheinen." Damit zaubert Manfred seinen Fans dann ganz bestimmt ein Lächeln ins Gesicht!

Manfred Krug, Schauspieler
WENN.com
Manfred Krug, Schauspieler