Seit über zehn Jahren sind Dana (48) und Til Schweiger (52) nun schon getrennt, 2014 ließen sich die Eltern von vier Kindern scheiden. Doch obwohl das Liebes-Aus der beiden schon so lange her ist, fällt es Dana auch heute noch schwer, darüber zu sprechen. In einer TV-Show kämpft die Unternehmerin deswegen jetzt sogar mit den Tränen.

Dana Schweiger im Dezember 2015 in Hamburg
Christian Augustin/Getty Images
Dana Schweiger im Dezember 2015 in Hamburg

Am Dienstagabend startet auf VOX die neue Doku-Reihe "6 Mütter", für die sich Promi-Mütter in ihrem Alltag filmen ließen. In der ersten Folge gibt Dana einen sehr emotionalen Einblick in ihr Privatleben – und spricht offen wie nie über das Ende ihrer Ehe. "Wenn du dich entscheidest zu heiraten, und dann auch Kinder zu bekommen, denkst du nie an Scheidung. Wir haben uns jedoch oft gestritten. Und an einem bestimmten Punkt habe ich gedacht: 'Das macht einfach alles keinen Sinn mehr, wenn man nicht mehr happy ist. Jeder hat das Recht, happy zu sein'", erzählt die 48-Jährige ihrer Tochter Luna (19) vor der Kamera in einem persönlichen Gespräch.

Til und Dana Schweiger mit ihren vier Kinders und Tils Ex-Freundin Svenja Holtmann
WENN
Til und Dana Schweiger mit ihren vier Kinders und Tils Ex-Freundin Svenja Holtmann

Auch Luna litt damals mit acht Jahren sehr unter der Trennung ihrer Eltern. "Am Anfang war es extrem schwierig, weil wir natürlich gedacht haben, dass es unsere Schuld war. Wir dachten, dass es zu viel Stress für euch wäre. Man fühlt sich dann als Kind irgendwie schuldig", sagt die 19-Jährige. "Ich war endlos traurig. Das war echt scheiße. Ich habe wirklich viel geweint zu der Zeit."

Til Schweiger auf der "Unsere Zeit ist jetzt"-Premiere in Berlin
Coldrey ,James / ActionPress
Til Schweiger auf der "Unsere Zeit ist jetzt"-Premiere in Berlin

Weitere Einblicke in das Leben der Promi-Mütter gibt es Dienstagabend ab 21.45 Uhr auf VOX.