Schauspieler Leonardo DiCaprio (42) gehört schon seit seinem Durchbruch mit dem US-Spielfilmdrama Titanic zu Hollywoods Elite. Die Wurzeln des Megastars sind aber ganz bodenständig: Seine Mutter Irmelin Indenbirken kommt gebürtig aus dem deutschen Örtchen Oer-Erkenschwick, in dem auch Leonardos Oma Helene (✝93) lebte. Diese kam mit Leonardos frühem Rum auf eine ganz besonders skurrile Art in Berührung, wie ihr ehemaliger Nachbar Promiflash verriet.

Leonardo DiCaprio mit seinem Oscar
Brian To/WENN.com
Leonardo DiCaprio mit seinem Oscar

Kurz nachdem der Hollywood-Star mit "Titanic" zum Schwarm von Millionen Teenies mutierte, wurde Oma Helene auch schon belagert, erzählt Prof. Dr. David Matusiewicz im Gespräch mit Promiflash. "Da konnte ich sogar nicht mal durch die Wohnungstür gehen, ohne über Schlafsäcke von schlafenden Menschen drüber zu steigen", erinnert er sich lebhaft an Leos Fan-Girls. Die Damen hinterließen vor allem im Treppenhaus ihre sichtbaren Spuren – mit Edding & Spraydosen. "Hier sieht man noch einzelne Dinge, wie "Titanic" oder irgendwelche Telefonnummern von den Leuten." Offenbar konnte sich Leo schon damals vor Liebesbekundungen kaum retten.

Irmelin und Helene Indenbirken bei der "Aviator"-Premiere in Berlin 2005
Public Address / ActionPress
Irmelin und Helene Indenbirken bei der "Aviator"-Premiere in Berlin 2005

Auch heute liegt die Damenwelt Leonardo reihenweise zu Füßen. Doch im beschaulichen Örtchen Oer-Erkenschwick sucht der Hollywood-Star schon lange keinen Schutz mehr vor hysterischen Fans. 2009 verstarb seine geliebte Oma Helene.

Leonardo DiCaprio bei der Premiere seiner Dokumentation "Before The Flood"
Getty Images
Leonardo DiCaprio bei der Premiere seiner Dokumentation "Before The Flood"

Wie Leonardo seine regelmäßigen Urlaube in der nordrhein-westfälischen Kleinstadt verbracht hat, erfahrt ihr im Video: