Der 19. November ist in Monaco ein wichtiges Datum: Am Nationalfeiertag zeigt sich die gesamte Fürsten-Familie traditionell dem Volk. Doch im Gegensatz zu sonst standen dieses Mal nicht die Outfits von Fürstin Charlène (38) oder ihrer Schwägerin Caroline (59) im Mittelpunkt – sondern die fast zweijährigen Zwillinge Prinz Jacques (1) und Prinzessin Gabriella (1): Die süßen Mini-Monegassen stahlen den übrigen Familienmitgliedern glatt die Show.

Fürstin Charlène und Fürst Albert mit Gabriella und Jacques beim Nationalfeiertag in Monaco
Getty Images
Fürstin Charlène und Fürst Albert mit Gabriella und Jacques beim Nationalfeiertag in Monaco

Wie schon im Jahr zuvor zeigte sich das Fürstenpaar am Samstag mit dem Geschwisterpaar am Fenster des Palastes, um die Militärparade zur Feier des Nationalfeiertages zu beobachten. Neugierig und wohlbehütet auf den Armen von Mama Charlène und Papa Albert (58) verfolgten Jacques und Gabriella die Feierlichkeiten. Beide in weiße Mäntel gehüllt und mit wilden Locken auf dem Kopf!

Fürstin Charlène und Fürst Albert mit Gabriella und Jacques beim Nationalfeiertag in Monaco
Pascal Le Segretain/Getty Images
Fürstin Charlène und Fürst Albert mit Gabriella und Jacques beim Nationalfeiertag in Monaco

Die Zwillinge werden so gut es geht aus der Öffentlichkeit herausgehalten – umso mehr freuten sich die Bewohner des Stadtstaates über diesen seltenen Auftritt des goldigen Geschwisterpaares. Vor allem Gabriella hatte man schon eine Weile nicht mehr gesehen. Jacques begleitete noch im September seine Mama zum traditionellen "Pique Nique Monegasque“ – und verzückte schon bei diesem Event alle.

Albert II. von Monaco, Fürstin Charlène und ihr Kinder Jacques und Gabriella im August 2015
SIPA/WENN.com
Albert II. von Monaco, Fürstin Charlène und ihr Kinder Jacques und Gabriella im August 2015