Seit Prinz William (34) 2011 seine Kate (34) heiratete, sind die beiden DAS royale Traumpaar. Und auch ihr goldiger Nachwuchs hat die Beliebtheit der beiden Royals nur noch mehr gesteigert. Doch das Familienleben ist auch für einen englischen Prinzen nicht immer einfach, wie William jetzt offen und ehrlich gestand.

Prinz George und Prinz William in Kanada
Instagram / --
Prinz George und Prinz William in Kanada

Denn auch als Royal kann das Elternsein schon einmal stressig und anstrengend werden, wie der britische Thronfolger in einem Interview mit Talk Vietnam offenbarte. "Es war eine große Veränderung für mich persönlich. Ich habe manchmal damit gekämpft. Die Veränderung von einem unabhängigen Singlemann zum Ehemann und Familienvater ist lebensverändernd. Ich kann mich glücklich schätzen, denn ich habe die Unterstützung von Catherine, sie ist eine tolle Mutter und eine fantastische Ehefrau."

Prinz George auf der Treppe des Kensington Palasts
Getty Images
Prinz George auf der Treppe des Kensington Palasts

Vor allem der goldige Prinz George (3) hat es laut seinem Vater faustdick hinter den Ohren. "Er hält mich auf Trab, aber er ist ein lieber Junge." Seine kleine Charlotte (1) gibt dem royalen Daddy dagegen einen ganz neuen Einblick: "Ich hatte nie eine Schwester, deshalb ist es eine ganz andere Dynamik eine Tochter zu haben. Ich lerne ein Mädchen in der Familie zu haben."

Herzogin Kate, Prinz William, George und Charlotte feiern den Geburtstag der Queen 2016
Getty Images
Herzogin Kate, Prinz William, George und Charlotte feiern den Geburtstag der Queen 2016

Mehr News zu den englischen Royals gibt es im Clip.