Wie schlimm steht es tatsächlich um Kanye West (39)? Seit der Rapper am Montag in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, gibt es fast täglich neue Nachrichten zu seinem Gesundheitszustand. Während es erst hieß, dass sich Kanye nach seinem Nervenzusammenbruch auf dem Weg der Besserung findet, soll es dem Amerikaner in Wahrheit sehr viel schlechter gehen, als bisher angenommen.

Kim Kardashian und Kanye West bei den "MTV Video Music Awards 2016" in New York
C.Smith/WENN.com
Kim Kardashian und Kanye West bei den "MTV Video Music Awards 2016" in New York

Wie TMZ kürzlich berichtete, handelt es sich bei Kanyes Erkrankung um eine "vorübergehende Psychose", die durch Schlafentzug und Austrocknung ausgelöst worden ist. Neuesten Informationen zufolge soll das Problem aber noch viel tiefer gehen. Eine interne Quelle hat dem Online-Portal demnach verraten, dass die psychischen Störungen so schwerwiegend sind, dass jetzt sogar Kanyes Versicherung fast komplett für die Ausfallkosten der 21 abgesagten Konzerte aufkomme. Aber: Was genau der Rapper hat und welche Behandlung er bekommt, ist bislang noch unbekannt.

Rapper Kanye West
WENN
Rapper Kanye West

Das Ende seines Krankenhaus-Aufenthalts sei allerdings noch lange nicht in Sicht, heißt es weiter. Auch Thanksgiving, das amerikanische Erntedankfest, musste Kanye am Donnerstag in Gesellschaft der Mediziner verbringen.

Kanye West am Flughafen in Los Angeles im November 2016
WENN
Kanye West am Flughafen in Los Angeles im November 2016