Die Familie rund um Kanye West (39) und Kim Kardashian (36) kommt einfach nicht zur Ruhe! Nachdem die Reality-Queen im Oktober in ihrem Apartment in Paris überfallen wurde, wollte sie sich diese Woche erstmals wieder auf einer öffentlichen Veranstaltung zeigen. Doch der Gesundheitszustand ihres Gatten kam ihr dazwischen: Der Rapper erlitt einen Zusammenbruch und befindet sich seitdem in ärztlicher Behandlung. Nun geben die Mediziner allerdings Entwarnung.

Kanye West am Flughafen Los Angeles
Sharky/Polite Paparazzi/SPLASH
Kanye West am Flughafen Los Angeles

Es war ein Schock für die ganze Familie: Kanye West brach am Montag in Los Angeles zusammen und wurde anschließend in eine Klinik eingeliefert. Nach einigen Stunden fühlt sich der Rapper nun offenbar schon wieder besser. "Er brauchte nur ein bisschen Ruhe. Kim ist jetzt an Kanyes Seite. Sie fühlen sich stärker verbunden als jemals zuvor", wird ein Bekannter des Paares von Entertainment Tonight zitiert. "Sie war so besorgt um ihn. Sie wollte unbedingt die ganze Zeit bei ihm sein", berichten Augenzeugen.

Kanye West und Kim Kardashian in London
DW / Splash News
Kanye West und Kim Kardashian in London

Kims Anwesenheit hat Kanyes Genesungsprozess offenbar erheblich beschleunigt. Die Ärzte sind sich mittlerweile sicher, dass der Rapper unter einem zu hohen Arbeitspensum litt. "Es war ganz einfach eine Kombination aus Stress, Angst und Paranoia. Er ist einfach kollabiert. Schon in letzter Zeit wirkte er ausgelaugt und nicht er selbst", erklärt der Insider weiter. Hoffentlich nimmt die Familie diesen Zwischenfall zum Anlass, im Sinne ihrer Gesundheit einen Gang herunterzuschalten.

Kim Kardashian und Kanye West 2016 in Paris
ALAIN JOCARD / Staff
Kim Kardashian und Kanye West 2016 in Paris