Hinter Demi Lovato (24) liegen ein paar schwere Jahre. Der einstige Disney-Star begab sich 2011 in Behandlung, nachdem sie einen Nervenzusammenbruch erlitten hatte. Zudem kämpfte sie mit Alkoholproblemen, selbstverletzendem Verhalten und Bulimie. In der Klinik stellte die Ärzte eine bipolare Störung bei der Sängerin fest. Mittlerweile steht Demi wieder voll im Rampenlicht – will sogar ganz neue Ziele erreichen – und kann mit ihrer Krankheit sehr gut umgehen.

Schon länger spricht sie in der Öffentlichkeit über die Erkrankung und möchte anderen Betroffenen Mut zusprechen. "Wenn ihr jemanden kennt oder ihr selbst davon betroffen seid, seid gewiss, dass es möglich ist, damit gut zu leben. Ich bin der lebende Beweis dafür", erklärte Demi jetzt im Interview mit People. Natürlich sei es ein ständiger Prozess und ihre Familie sei ihr dabei eine große Stütze.

Doch natürlich gehe das auch nicht so von allein, gibt die Beauty zu. Sie befinde sich in regelmäßiger, psychologischer Betreuung, damit ihr psychischer Zustand stabil bleibt und sie nicht in alte Muster verfällt.

Erfahrt im Video, wie es um Demis Liebesleben steht.

Demi Lovato und Selena Gomez 2011
Getty Images
Demi Lovato und Selena Gomez 2011
Demi Lovato und Selena Gomez im August 2011 in Los Angeles
Getty Images
Demi Lovato und Selena Gomez im August 2011 in Los Angeles
Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018 in Las Vegas
Getty Images
Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018 in Las Vegas


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de