Fragen über Fragen nach dem überraschenden Finale des Gilmore Girls-Revivals "Ein neues Jahr": Die letzten vier Worte hatten es wirklich in sich und der Ruf nach weiteren Folgen wird bei den Fans sehr laut. Erfinderin Amy Sherman-Palladino hat auch schon genaue Vorstellungen, was passieren könnte.

In den letzten Sekunden des Staffel-Finales gesteht Rory (Alexis Bledel, 35) ihrer Mutter Lorelei (Lauren Graham, 49), dass sie ein Kind erwartet. Wer der Vater dazu ist, bleibt bisher ungewiss. Nun wollen die Zuschauer natürlich wissen, wie es für die junge Frau weitergeht. Amy sieht die Realität hier ziemlich krass, denn natürlich gäbe es die Möglichkeit, das Ungeborene abzutreiben. "Rory muss das Baby nicht behalten. Da gibt es verschiedene Wahlmöglichkeiten, die sie hat", erklärt sie TV Line. Natürlich sieht sie auch mögliche Alternativen, schließlich könnte Rory es ihrer Mutter gleich tun.

Im üblichen Alter für ein Kind wäre die Serienfigur auf jeden Fall. Auch füge es sich für Amy schön in die Story ein: "Es hat etwas für sich, dass Rory im gleichen Alter ist wie Lorelei, als wir sie zum ersten mal getroffen haben, das hat sehr viel mehr Übereinstimmung und bedeutet auch viel mehr."

Erfahrt im Video, wie es um die Frage zu neuen Episoden steht.

Amy Sherman-Palladino und der Cast von ''The Marvelous Mrs. Maisel", Critics' Choice Awards 2019
Getty Images
Amy Sherman-Palladino und der Cast von ''The Marvelous Mrs. Maisel", Critics' Choice Awards 2019
Kelly Bishop, Alexis Bledel and Lauren Graham, "Gilmore Girls"-Stars
Getty Images
Kelly Bishop, Alexis Bledel and Lauren Graham, "Gilmore Girls"-Stars


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de