Es ist eine Tragödie, die sich am Montagabend auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin abspielte: Ein LKW fuhr mit hoher Geschwindigkeit durch den Hauptweg zwischen den Hütten und tötete zwölf Menschen. Während bereits kurz nach dem Vorfall zahlreiche deutsche Promis ihr Beileid über ihre sozialen Netzwerke aussprachen, meldeten sich auch zwei internationale Superstars via Twitter zu Wort. Die US-Band One Republic und der britische Mega-Star James Arthur (28) waren kurz zuvor noch am Ort des Geschehens!

Anlässlich ihrer Auftritte bei The Voice of Germany am Sonntagabend hielten sich One Republic und James Arthur in Berlin auf. Kurz nach dem Anschlag im Herzen von West-Berlin twitterte die Band: "Unsere Gedanken sind bei allen Familien und Opfern des Weihnachtsmarktes in Berlin. Wir waren letzte Nacht noch auf demselben Markt. Es ist so traurig", lauteten die emotionalen Zeilen.

Auch der britische Sänger und Songwriter hatte den Markt kurz vor dem Vorfall besucht: "Es ist so traurig zu hören, was auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin heute passiert ist. Ich war heute Morgen noch dort. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen." Worte, die ans Herz gehen und vor allem den Hinterbliebenen Kraft schenken sollten...

One Republic, amerikanische BandAction Press / John Nacion Imaging/ Startraks P
One Republic, amerikanische Band
James Arthur bei einer Veranstaltung in LondonJeff Spicer / Freier Fotograf
James Arthur bei einer Veranstaltung in London
One RepublicL.Gallo/WENN.com
One Republic


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de