Nach 30 gemeinsam verbrachten Jahren musste Prinz Frédéric von Anhalt (73) Abschied von seiner geliebten Frau Zsa Zsa Gabor (✝99) nehmen. Die Schauspielerin verstarb am Sonntagabend in ihrem Haus in Los Angeles. Wie Frédéric von Anhalt nun bekannt gab, will er das Leben von Zsa Zsa verfilmen lassen.

Wie Frédéric der Deutschen Presse-Agentur sagte, wolle er Zsa Zsa einen gebührenden Abschied bereiten, das sei er ihr schuldig. Der Prinz mache sich deswegen für einen Spielfilm über das aufregende Leben von Zsa Zsa stark. Für ihn sei seine Frau diejenige gewesen, die den heute bekannten Rummel um Stars damals erfunden und besser gemacht habe. "Sie hat alles gehabt und nichts ausgelassen", sagte der Witwer über Zsa Zsa und fügte hinzu: "Wir hatten eine sehr gute Zeit, wir haben vier US-Präsidenten kennengelernt, die größten Stars getroffen, die ganze Welt bereist." Die Hollywood-Diva hatte wirklich ein bewegtes und filmreifes Leben!

Laut Frédéric haben bereits Produzenten Interesse für eine Zusammenarbeit mit dem Prinzen angemeldet. Sollte es zu einer Verfilmung von Zsa Zsas Leben kommen, wäre ein deutsches Model die Wunschkandidatin für den 73-Jährigen: "Ich sehe da die Heidi Klum (43) als Zsa ZSa. Die könnte das machen, weil sie ja auch einen Akzent hat."

Schaut euch in dem Video alle Infos zu Zsa Zsa Gabors aufregendem Leben an.

Prinz Frédéric, 2012
Getty Images
Prinz Frédéric, 2012
Frédéric von Anhalt im Dezember 2018
Getty Images
Frédéric von Anhalt im Dezember 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de